Vadim Palmov, Klaviervirtuose aus St. Petersburg

26. Oktober 2010

Vadim Palmov ist ein Absolvent des St. Petersburger Konservatoriums. Er zeichnet sich durch seine aktive internationale Konzert- und Lehrtätigkeit aus. Seine künstlerischen Interessen sind mannigfaltig: Bach, Mozart, Haydn, Scarlatti, Beethoven… Von seinem Lehrer, dem legendären Interpreten romantischer Musik, Prof. des St.Petersburger Konservatoriums Nathan Perelman, übernahm Vadim Palmov die Vorliebe für die Romantiker Chopin, Schubert, Liszt und Schumann. Vadim Palmov ist auch bekannt durch seine Interpretationen der Klaviermusik des 20. Jahrhunderts.

Mehrere seiner Konzertprogramme sind ausschließlich dem Schaffen eines bestimmten Komponisten gewidmet: Prokofjew, Schostakowitsch, Strawinsky. Vadim Palmov spielte als erster viele bisher unbekannte Werke von N.Slonimsky, Hovhanness, Siegmeister (USA), Buchholz (BRD), Rouland (Holland) sowie Werke der Petersburger Komponisten Desjatnikow, Below, Saposhnikow, Kornakow, Bibergan, Krassawin, Newolowitsch und Grinblatt.

In seinem Repertoire ist eine große Anzahl von selten gespielten Musikwerken des 20. Jahrhunderts: Konzerte für Klavier und Orchester von Schönberg, Martinu, Villa-Lobos und Mossolow, das Konzert von Strawinsky für Klavier, Blasinstrumente, Posaunen und 3 Kontrabasse, die Sonate von Salmanow für Klavier und Streichinstrumente u. vieles mehr.

Vadim Palmov beteiligt sich aktiv an internationalen Musikfestspielen. Sein umfangreiches, sich ständig erneuerndes Repertoire, ermöglicht ihm, dutzende an Solokonzerten in einer Spielsaison in Europa und Russland zu geben sowie mit erstklassigen Orchestern zu spielen, darunter sind das Sinfonische Orchester der St. Petersburger Philharmonie und das Staatliche Sinfonische Orchester St. Petersburgs unter der Leitung von Ravil Martynow (mit diesem wurden von Palmov alle Klavierkonzerte von Beethoven in der Spielsaison 1997-1998 gespielt) sowie das Sinfonische Orchester der Ekaterinburger Philharmonie.

Unter allen Gattungen des Ensemblespieles bevorzugt der Pianist das Klavierduo. Seit Jahren spielt er Duos mit dem bekannten Petersburger Komponisten und Pianisten Vadim Bibergan und jetzt mit dem Sohn Igor Palmov. In 2001 wurde das Pianoduo V & I Palmov Preisträger bei dem Wolfgang Jacobi Internationalen Wettbewerb in München.

Seit 1990 nimmt er auch an originellen sechshändigen Ensembles teil, spielt Werke für drei Klaviere mit dem Klavierduo Nora Nowik und Raffi Charadshanjan aus Lettland.

1995-98 war Palmov Vorsitzender der Jury eines Internationalen Klavierduowettbewerbes für Jugendliche in St.Petersburg.

Der Pianist fungierte auch als Organisator und künstlerischer Direktor von 13 Festspielen in Russland. Seit 2005 ist Vadim Palmov der Artdirector des Anton Rubinstein Festival in Peterhof.

Seit 2007 ist Vadim Palmov unter anderem Dozent an der Hochschule für Musik Karlsruhe und gibt regelmäßig Meisterklavierkurse an der SOMMER-KLAVIERAKADEMIE in Hochheim am Main (dazu gibt es stets eine frühzeitige Ankündigung unter dem Punkt “Termine”).